Das Paradies
Das Archipel von La Maddalena

„Leben in Sardinien ist vielleicht das Beste, was sich der Mensch wünschen kann: Vierundzwanzigtausend Kilometer Wald, Landschaft, Küsten - eingebettet in ein wundervolles Meer - sollten mit dem übereinstimmen, was ich Gott vorschlagen würde uns als Paradies zu geben.“

"Fabrizio De André​"

Leben & Stadt

grossartige Aperitif- und Eßkultur geniessen

Leben auf La Maddalena bedeutet Leichtigkeit. Mit seinen 11.276 Einwohnern ist La Maddalena eine typische lebhafte kleine Hafenstadt. Sie wurde 1770 gegründet. Die bezaubernde Altstadt mit ihren Treppen, Gässchen und gepflasterten Plätzen wird von ihren französischen Gästen "Kleines Paris“ genannnt.

Restaurants und Geschäfte sind das ganze Jahr über geöffnet.

In der ruhigen Umgebung von La Maddalena können Sie spontan und leicht Ihre persönlichen Sportaktivitäten mit Naturerlebnissen und kulturellen Interessen verbinden und gleichzeitig die grossartige Aperitif-und Eßkultur geniessen.

Die Küche von La Maddalena bietet viel Fisch und typische sardische Gerichte wie Gnocchetti mit Tomatensoße und Wurst, Spaghetti mit Bottarga und Arselle, Spanferkel und typische Nachspeisen wie Papassini, Seadas und Formaggelle.

Wunderchöne Strände

Das Archipel von La Maddalena wird die Karibik Italiens genannt. Sie ist berühmt für ihre weißen und feinsandigen Strände - geschützt von rosa Felsformationen & Kräutergewächsen - mit einem spektakulären kristallklaren Meer. Das Innere der Insel ist hügelig und wird dominiert von einem 146 Meter hohen Berg, genannt IL GUARDIA VECCHIA, von welchem sich ein Panorama unvergleichbarer Schönheit bietet.

Die außergewöhnliche Kulisse und das Farbspiel, 365 Tage Wind und Sonne, eine durchschnittliche Temperatur von 28 °C und 23 °C Wassertemperatur während des Sommers gibt einem das Gefühl, im Paradies zu sein. 7 von 19 ausgezeichneten „Blaue Flagge“ Stränden in der Provinz Olbia-Tempio befinden sich auf La Maddalena.

Die interessantesten Strände auf La Maddalena sind CALA SPALMATORE, PORTO MASSIMO, PUNTA MARGINETTO und PUNTACANNONE, GIARDINELLI, BASSA TRINITÀ, CALA PUNTA TEGGE, CALA NIDO D’AQUILA, CALAFRANCESE, MONTI D’A RENA, CALA LUNGA and TESTA DI POLPO. Die berühmte Cala Coticcio, auch Tahiti Bucht genannt, befindet sich auf La Caprera.

Die Inseln Spargi, Budelli, Razzoli und Santa Maria sind mit dem privaten Boot und mit Bootsrundfahrten erreichbar und sind berühmt für ihre Farben und spektakulären Formationen. Dort befinden sich der berühmte "Rosa Strand" und der "Natürliche Swimming Pool".

Kultur & Geschichte

Festungen & koloniale Siedlungen - Zur Zeit der Anbindung Sardiniens an Savoyen, 700 n.Chr., war das Land von korsischen Hirten und Fischern besiedelt. 1803 wurde La Maddalena Marinebasis für die englische Flotte von Kapitän Nelson. Bekannte Persönlichkeiten sind mit La Maddalena verbunden, von Napoleon bis Garibaldi.

Garibaldi wohnte die letzten Jahre seines Lebens auf Caprera. Sein Grab und das Museum werden als Erinnerung für Besucher offen gehalten.

Das Schiffsarchäologische Museum ist dem berühmten antiken römischen Schiffswrack mit seinen mehr als 200 Amphoren gewidmet, welches in der Nähe der Insel Spargi auf Grund ging.

Im Geo-Mineralischen Museum von Stagnali (Caprera Island) sind besondere Exemplare von Felsen, Mineralien, Fossilien, Sand, Muscheln, Pflanzen und Meeresfauna ausgestellt. Unter den Mineralienfunden befinden sich gigantische Quarzkristalle.

Sport

Das Archipel von La Maddalena gehört zur Straße von Bonifazio, dem wohl anspruchsvollsten & landschaftlich reizvollsten nautischen Sportrevier in Europa.

La Maddalena verfügt über 60 Jahre Marinetradition und Admiral Nelson bezeichnete ihren Hafen als „den schönsten Hafen der Welt“. Segeln, Yacht, Tauchen und Windsurfing sind die wichtigsten Sportaktivitäten in der Sommersaison. Terrestrische Sportarten wie Wandern, Reiten, Fahrrad fahren und Klettern ermöglichen es, die ganze Inselwelt aus verschiedenen Perspektiven zu entdecken und bieten einem immer atemberaubende Ausblicke.